Eine Nacht in Amsterdam: Sommer, Sonne, Short Trip

Semesterende und die Prüfung geschafft- wie könnte man die Ferien besser einläuten, als mit einem Kurztrip? Eine Nacht in Amsterdam: Sonne tanken, Kaffee trinken und ganz viele Fotos schießen. Und wie für mich so ein perfektes, kleines Getaway aussieht? Erzähle ich euch hier 🙂 (Werbung, in Zusammenarbeit mit Peek & Cloppenburg: Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit ihren Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Dieser Artikel beruht auf einer Kooperation Read more [...]

Reisetagebuch Prag: zwischen klassischen Sehenswürdigkeiten und versteckten Hipster Ecken

Das Ende der Semesterferien wurde noch für einen Kurztrip genutzt und es ging nach Prag 🙂 Eine Stadt, die ich von alleine gar nicht unbedingt auf dem Schirm hatte. Aber ich habe von Freund/innen so viel Gutes darüber gehört, dass es mich doch gereizt hat. Und Prag lässt sich ja auch echt gut erreichen und eine Reise ist wirklich günstig umsetzbar. Also, wie hat es mir gefallen, was habe ich erlebt, gesehen, entdeckt, wo war ich Kaffee trinken etc. Das alles fasse ich mal hier zusammen- Read more [...]

Über die Freiheit, alleine zu verreisen

Wie man auf Instagram mitbekommen hat, habe ich als "Geschenk an mich selbst" nach der Bachelorarbeit einen Kurztrip nach Wien gebucht- ich wollte schon so lange dorthin und das war einfach der perfekte Zeitpunkt. Ich habe also mal ein wenig rumgeschaut und dann habe ich einfach gebucht. Ganz alleine. Da bei mir gerade privat und auch im Hinblick auf Uni Umbrüche anstanden und auch weiterhin anstehen und ich das Gefühl habe, bei mir verändert sich grade eine ganze Menge und ich will auch, dass Read more [...]

Travel Diary Antwerpen: Mutter Tochter Camping Kurztrip

Wer mir auf Instagram folgt, ist wahrscheinlich in meinen Stories nicht drum herum gekommen: ich war das Wochenende mit meiner Mutter unterwegs. Anlass war 1. dass ich unbedingt weg wollte und ein bisschen Abstand vom Bachelorarbeit schreiben brauchte und 2. das neue Pössl Wohnmobil meiner Eltern . Mamas ganzer Stolz, ein rotes Reisemobil, getauft auf den Namen Kurt. Für mich stand Antwerpen schon lange auf der Travellist, also habe ich die Chance genutzt und meine Mutter überzeugt, das Wochenende Read more [...]

Ein Tag in Stuttgart: Picture Diary

Wer mir auf Instagram folgt und meine Stories schaut, ist wohl schon nicht drum herum gekommen: ich war diese Woche für einen Tagestrip in Stuttgart und habe mich ein bisschen in die Stadt verliebt 🙂

Mein Freund zieht für sein Praktikum für 3 Monate nach Göppingen, sodass wir uns den Ort anschauen und eine Wohnung besichtigen wollten. Da es doch eine weitere Strecke ist, haben wir uns ein Airbnb genommen und sind am nächsten Tag dann nach Stuttgart gefahren und das war auf jeden Fall die Read more [...]

#3 Monatsreview: Augenblicke im April

Es ist Ende April und ich weiß nicht, ob der Monat entweder verflogen ist oder doch unendlich lang war. Irgendwie ist super viel passiert und trotzdem fühlt es sich so an, als wäre grade erst Ostern gewesen. Ich finde dieses Format von Beiträgen deshalb auch selber super, um ein bisschen zu ordnen, was eigentlich alles los war.

 
In a nutshell
Ostern in der Heimat. 4 Tage in Rom, über die ich bereits ausführlich berichtet habe. Endlich ein paar super warme Frühlingstage, die schon nach Read more [...]

4 Tage, 2.000 Fotos, 100.000 Schritte : Rom Travel Diary

Ein Urlaub, der eigentlich der Erholung zwischen Vollzeit Praktikum und Bachelorarbeit dienen sollte: vier Tage Rom. Aber schickt man einen Hobbyfotografen und eine eifrige Instagrammerin auf Reisen, dann gibt es nur eine Priorität: jeden hübschen Spot in der gesamten Stadt abklappern, am besten komplett zu Fuß (insgesamt sind wir innerhalb Roms vielleicht drei oder vier Mal Metro/Bus/Straßenbahn gefahren) um auch ja nichts zu verpassen. Zwischendurch Stärkung durch Kaffeepausen und weiter geht's. Read more [...]

3 Tage und alle Jahreszeiten: Reisetagebuch Brüssel

Wie ich ja bereits erzählt habe, bin ich seit Anfang Januar im Praktikum. Da es für mich echt eine Umstellung war, vom lockeren Studentenleben plötzlich in einer 40 Stunden Woche plus Pendeln festzuhängen, hab ich die Wochenenden in letzter Zeit umso mehr genossen. Und jetzt standen ein paar Urlaubstage an, die ich unbedingt nutzen wollte. Da das Ganze super spontan war und ich eine Katastrophe im planen bin, haben wir uns entschieden, einfach drei Tage in Brüssel zu verbringen. Dort ist man Read more [...]