Kaffeeklatsch, Inspirationsquelle oder Workplace: meine große Liebe zu Cafés

"There is nothing a good cup of coffee can't fix"  Ich denke, wer mir auf Instagram folgt sollte schon bemerkt haben, dass ich eine ganz große Leidenschaft für Cafés hege. Und ja, mir schmeckt Kaffee gut, aber das tut er ja auch zuhause. Aber was es da nicht gibt: diese bestimmte Atmosphäre, die in Kaffeehäusern herrscht. Und die wirkt sich bei mir immer irgendwie inspirierend aus, egal aus welchem Anlass ich im Café sitze. Kaffeeklatsch und Gedankenaustausch Manchmal gibt es nicht schöneres, Read more [...]

#4 Monatsreview: Meine Maimomente

 In a nutshell Der Mai kam mir persönlich irgendwie chaotisch vor. Ein auf und ab- gefühlsmäßig, stressmäßig, im Hinblick auf Uni und Persönliches. Insgesamt war es glaub ich ein guter Monat- viel gezweifelt, viel nachgedacht, aber auch viel gelacht und viel geschafft. Und dass ich viel fühle, kenne ich von mir und es ist mir ehrlich gesagt lieber als die Momente, in denen ich mich mal leer und quasi nichts gefühlt habe. Lieblingsmomente Wildwald Voßwinkel und allgemein viel Outdoor Time: Bei Read more [...]

„Me Time“- über die Kunst alleine, aber nicht einsam zu sein 

    Ich kenne so viele Leute, die immer unter Menschen sein müssen und früher war ich ganz genauso. Jede Sekunde musste verplant sein und am besten immer in Gesellschaft. Inzwischen habe ich mich in der Hinsicht stark verändert. Ich genieße es total, Momente für mich zu haben. Natürlich liebe ich meine Freunde und Familie, aber es tut manchmal einfach gut, seinen eigenen Gedanken nachzuhängen, eigenen Bedürfnissen nachzugehen ohne Rücksicht nehmen zu müssen und einfach mal durchzuatmen. Read more [...]

Normal ist Ansichtssache

Ein kleiner, ganz spontaner Blogeintrag, den ich eigentlich nur geschrieben habe, weil 1. eine ganz bestimmte Person gerne wissen wollte, was für mich ein normales Leben bedeutet und 2. ich mich vor einem Haufen Unikram drücken möchte 🙂      Normal ist, wenn ich es nicht hinterfragen muss Weil ich glücklich bin, wie es ist, Weil ich nichts vermiss und weil ich bei mir bin. Normal ist, wenn ich zwar nicht angekommen bin, Aber auf guten Weg, wenn ich alles geb‘ Und dann auch Read more [...]

#3 Monatsreview: Augenblicke im April

Es ist Ende April und ich weiß nicht, ob der Monat entweder verflogen ist oder doch unendlich lang war. Irgendwie ist super viel passiert und trotzdem fühlt es sich so an, als wäre grade erst Ostern gewesen. Ich finde dieses Format von Beiträgen deshalb auch selber super, um ein bisschen zu ordnen, was eigentlich alles los war.   In a nutshell Ostern in der Heimat. 4 Tage in Rom, über die ich bereits ausführlich berichtet habe. Endlich ein paar super warme Frühlingstage, die schon nach Read more [...]

SPRING FAVORITES

Kirschblüten, warme Sonnenstrahlen auf der Haut, Vogelgezwitscher: der Frühling kam dieses Jahr unerwartet, urplötzlich und an manchen Tagen sehr viel wärmer als erwartet. Und ich habe wieder gemerkt, wie verliebt ich in diese Jahreszeit bin. Die Welt riecht förmlich nach Neuanfang, die Menschen scheinen automatisch bessere Laune zu haben und man kann die Tage wieder ausgiebig an der frischen Luft verbringen. Aber es gibt noch mehr Kleinigkeiten, die mich dieses Jahr am Frühling glücklich Read more [...]

Frühlingsneuanfang

Es ist Frühling und Zeit für einen Neuanfang Ich hab mich viel zu lang schon mit Zweifeln gequält, habe die Momente gezählt, die auf der Pro Seite stehen Habe versucht zu verstehen, warum ich nicht glücklich bin Und habe mir eingeredet „wir kriegen das hin“, Hab mir Mühe gegeben, es zu erzwingen aber Es ist Frühling und Zeit für einen Neuanfang Denn von Anfang an war es niemals leicht Ich habe gedacht, dass das reicht, was uns zusammenhält. Habe die Dinge gezählt, die dafür Read more [...]

3 Tage und alle Jahreszeiten: Reisetagebuch Brüssel

Wie ich ja bereits erzählt habe, bin ich seit Anfang Januar im Praktikum. Da es für mich echt eine Umstellung war, vom lockeren Studentenleben plötzlich in einer 40 Stunden Woche plus Pendeln festzuhängen, hab ich die Wochenenden in letzter Zeit umso mehr genossen. Und jetzt standen ein paar Urlaubstage an, die ich unbedingt nutzen wollte. Da das Ganze super spontan war und ich eine Katastrophe im planen bin, haben wir uns entschieden, einfach drei Tage in Brüssel zu verbringen. Dort ist man Read more [...]

Definitionsproblem

Draußen hat es angefangen zu schneien, aber hier drinnen ist es trotzdem kälter. Zwischen uns Eiszeit. Und ich merke, dass Liebe nicht immer Glück ist, dass Gefühle für jemanden nicht immer Hand in Hand mit Glücksgefühlen gehen. Dass wir uns plötzlich nichts zu sagen haben, aber in mir drin schreit alles, tobt alles, wütet alles. Zwischen uns Wirbelsturm. Und ich merke, dass Leidenschaft manchmal Leiden schafft. Mir wird abwechselnd heiß und kalt, weil ich für dich brenne, aber du Read more [...]

#1 Monatsreview: Februarfavoriten

Ich weiß, das ist keine neue Idee, aber da ich es selber immer liebe, Beiträge dieser Art zu lesen, dachte ich, ich schreibe ab jetzt selbst an jedem Ende des Monats einen. Eine kleine Review zu den wichtigsten, schönen und nicht so schönen Momenten des Monats, was ich geschafft oder nicht geschafft habe und ein kleiner Ausblick, welche Ziele ich mir für den nächsten Monat setze 🙂  In a nutshell: Nachdem der Januar sich eeeendlos gezogen hat, fand ich den Februar unfassbar kurz (er hat Read more [...]