Zwischen Selbstoptimierung und Selbstliebe: warum diese Konzepte vielleicht doch Hand in Hand gehen können

Manchmal komme ich mir ein bisschen heuchlerisch vor. Wenn ich aus 300 ähnlichen Bildern das Vorteilhafteste wähle, es nachträglich bearbeite, einen hübschen Filter drüber lege und es dann mit Hashtags wie #selflovejourney versehe. Wenn ich sage, wie wichtig es ist, auf den eigenen Körper zu hören, aber trotzdem mit Erkältung zum Sport laufe. Wenn ich andere für das bloße Versuchen von etwas lobe, aber mir selbst keine mittelmäßigen Ergebnisse eingestehen kann. Wenn ich mich als Anhängerin Read more [...]

Salate, Suppen, Smoothies: Healthy Food bei Kurt Deli

*Werbung   Frisch, gesund, lecker, schön angerichtet...und der Laden selbst am besten auch noch hübsch eingerichtet- ich bin ziemlich wählerisch, wenn es um Food Spots geht, aber auch ebenso neugierig. Umso gespannter war ich, als ich gehört habe, dass das Café Kurt, in dem ich schon seit Langem gerne ein und aus gehe, jetzt direkt nebenan die perfekte Ergänzung bekommen hat: Kurt Deli. Ein Lunchspot, der alles bietet, was das #healthylifestyle Herz höher schlagen lässt: Salate, Suppen, Read more [...]

Gründe für Sport, die nichts mit der Figur zu tun haben

Wer mich ein bisschen kennt weiß, dass ich so ziemlich jeden Tag Sport mache. Früher war es laufen, heute ist es Gewichttraining. Und wer schon mal im Fitnessstudio war oder ein bisschen vertraut mit der (Body Building und Fitness) Szene ist weiß, dass es sich teilweise um ein ganz schön oberflächliches Getue handeln kann. Ich muss zugeben, als ich mit dem Krafttraining angefangen habe (das war so ca. vor 1,5 Jahren) fand ich den Gedanken auch interessant, dass man seinen Körper „formen“ Read more [...]

#4 Monatsreview: Meine Maimomente

 In a nutshell Der Mai kam mir persönlich irgendwie chaotisch vor. Ein auf und ab- gefühlsmäßig, stressmäßig, im Hinblick auf Uni und Persönliches. Insgesamt war es glaub ich ein guter Monat- viel gezweifelt, viel nachgedacht, aber auch viel gelacht und viel geschafft. Und dass ich viel fühle, kenne ich von mir und es ist mir ehrlich gesagt lieber als die Momente, in denen ich mich mal leer und quasi nichts gefühlt habe. Lieblingsmomente Wildwald Voßwinkel und allgemein viel Outdoor Time: Bei Read more [...]

#2 Monatsreview: Märzmomente

Der März wäre dann auch geschafft und damit hoffentlich der letzte Monat mit Minustemperaturen. Ich bin mir sicher, jetzt kommt der Frühling wirklich! Und für mich stehen wieder einige Veränderungen an. Mein Praktikum ist jetzt vorbei und es kommt wieder ein neuer Abschnitt. Aber erstmal: Wie war der letzte Arbeitsmonat, was stand an den Wochenenden an, was habe ich erlebt, gemocht, gegessen und gesehen? In a nutshell: Die Hoffnung auf Frühlingsanfang, die leider zunächst enttäuscht wurde. Read more [...]

#1 Monatsreview: Februarfavoriten

Ich weiß, das ist keine neue Idee, aber da ich es selber immer liebe, Beiträge dieser Art zu lesen, dachte ich, ich schreibe ab jetzt selbst an jedem Ende des Monats einen. Eine kleine Review zu den wichtigsten, schönen und nicht so schönen Momenten des Monats, was ich geschafft oder nicht geschafft habe und ein kleiner Ausblick, welche Ziele ich mir für den nächsten Monat setze 🙂  In a nutshell: Nachdem der Januar sich eeeendlos gezogen hat, fand ich den Februar unfassbar kurz (er hat Read more [...]

Stressbewältigung: Meine „Alltagsanker“

Das alte Jahr ging und das neue kam mit Stress, wie ich bereits im letzten Beitrag erwähnt habe. Ich will jetzt auch gar nicht anfangen darüber zu meckern, was ich im Moment alles zu tun habe, denn ich glaube jeder hat diese Phasen. Und völlig egal, ob andere „noch mehr“ machen oder was Stress objektiv bedeuten mag,  jeder weiß selbst am besten, wann er oder sie sich ausgepowert und überfordert fühlt und das kann aus den unterschiedlichsten Gründen sein. Ich habe in letzter Zeit gemerkt, Read more [...]