Einfach nur ich: warum ich keine Label mag

Irgendwie brauchen wir Menschen immer eine Zuordnung. Um etwas verstehen zu können, müssen sie es einordnen. Wir denken in Kategorien und Schubladen und suchen für alles nach einem Label – und grenzen uns damit selbst ein. Denn darüber hinaus gibt es doch so viel mehr!

Label funktionieren für mich nicht

Mir fällt immer mehr auf, dass das für mich nicht funktioniert. Ich wollte früher so gerne meine Linie finden, ich habe alles mögliche ausprobiert, mich immer wieder neu erfunden und gedacht, dass ich irgendwann für mich festlegen kann, wer ich bin. Inzwischen sehe ich das ganz anders. Ich bin einfach ich. Und ich bin all die Dinge, die mich ausmachen und so viel mehr als eine Bezeichnung. Und ich werde mich nicht festlegen, nur weil die Gesellschaft das gerne so hätte. Sexualität, Ernährungsform, Beruf, Modestil…all diese Dinge scheinen „leichter“, wenn sie klar definiert sind. Aber das kann ich nicht. Vielleicht kann ich mich nicht entscheiden, und vielleicht muss ich es auch nicht. Und mich erklären? Vielleicht muss ich das auch nicht. Vielleicht muss ich auch nicht zwangsläufig von jeder Person verstanden werden, vielleicht kann man auch die Dinge, die man nicht versteht, einfach mal akzeptieren.

Mehr Offenheit führt zu mehr Möglichkeiten

Mit all diesen Kategorien und jedem Label schränken wir uns doch eigentlich nur selbst ein. Und das möchte ich nicht. Ich will mich nicht ständig rechtfertigen, wenn ich plötzlich einen anderen Weg einschlage. Ja, ich bin vielleicht etwas sprunghaft und unentschlossen, aber vielleicht ist das auch nichts Schlechtes. Vielleicht weiß ich dadurch mit der Zeit dafür wirklich, was ich mag. Und selbst wenn nicht, ich hab ein ganzes Leben, um alles auszuprobieren.

Eine Antwort auf „Einfach nur ich: warum ich keine Label mag“

  1. Ein sehr schöner Beitrag. Mir gehts echt ähnlich und manchmal find ich das blöd. Dabei ist sich nicht einordnen wollen eigentlich etwas sehr gutes. Es bewahrt die Individualität 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.